compucat

Schreibt uns doch eine Mail

gaestecat

Gästebuch

telefon8

030 - 567 56 23

wohnhaft in
12623 Berlin-Mahlsdorf
 

Aktualisiert am 17.09.2017

 

Homepage erstellen

 

BuiltByNOF

Hier geht es sofort zu allen Katzenbabys!
========= Endlich wieder aktuelle Seiten ! ============

Wir haben wieder süße Kitten.
Der Auszug der Kitten ist ab dem 23.09. bzw. dem 14.10.2017,
anschauen und bei Gefallen aussuchen jedoch ab sofort.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Besuch unserer HP,
für welchen wir uns recht herzlich bedanken möchten.

Hier einige Infos zu unseren abzugebenden Katzen,
Katzenbabys und “Warum kostet ein Kätzchen so viel?”

Katzenbabys und warum sie so viel kosten!

Unsere Zucht ist etwas umfangreicher als bei so manch einem anderen Züchter. Allerdings ist es auch so, wir stehen dazu, haben genug Zeit uns um alle zu kümmern, da es unsere Arbeit und freie Zeiteinteilung erlaubt und, was nicht bei jedem Züchter der Fall ist, wir verstecken nichts. So sind auf unserer HP auch die “Rentner” mit aufgeführt und auch jene, die leider nicht mehr unter uns Weilen! Und wenn sie noch nicht ganz auch der Zucht raus sind, dann stehen sie auch noch in der Liste unserer Zuchttiere ohne das sie vielleicht noch mal Babys bekommen werden.

Ja Preise, ein oft gestellte Frage, warum so teuer? Es gibt auf sehr sehr vielen HP’s Infos dazu, sodass wir nicht alles wiederholen möchten. Auch steht dort, sowie es auch schon in Zeitschriften abgedruckt wurde, warum ein “Züchter” ohne Papiere und Billigfutter damit Geld machen kann. Aber dass das oft auf Kosten der Kätzchen geht, das bemerkt man erst später wenn es oft dann schon zu spät ist!

Waren es früher 1000 DM, so sind es heute oftmals nur 500 oder 550 €. Und das, obwohl die Preissteigerungen von der Ernährung her und den Tierarztkosten viel mehr gestiegen sind. So müsste man eigentlich kein Katzenbaby unter 650 € abgeben und viele Züchter nehen schon mlängere Zeit weit mehr als 500 €. Einige Züchter sparen am Futter oder an der Vorsorge. So werden die Babys auch teils schon mit gut 10 Wochen abgegeben und somit nur mit der Erstimpfung oder man züchtet gleich ohne Papier. da gibt es keine Kontrolle wann ein Katzenbaby abgegeben wird, was es für Impfungen oder Wurmkuren bekommen hat bis hin zu der Frage ob es wirklich eine Rassekatze ist. Das werden wir niemals tun und zum Glück verbietet ein Katzenverein auch so einiges. Unter 12 Wochen dürfen keine Katzen abgegeben werden und für ein Jahr fertig geimpft muss auch sein. Auch was geimpft wurde, das unterscheidet sich oft von Züchter zu Züchter und erst recht wenn es ohne Papiere ist. Aufzucht, da sollte man niemals an guten Futter sparen, denn die Entwicklung zu schönen gesunden Katzen sollte jedem Züchter wichtig sein. Wurmkuren, man sieht keine Würmer und trotzdem können sie über die Muttermilch zu den kleine gelangen. Also auch da, regelmässiges entwurmen!

Und nur wer sich schon mal intensiver mit dem Thema Zucht und Züchter beschäftigt hat, der weiss, das der Besuch beim Deckkater bis 500 € kosten kann, ganz abgesehen von den Fahrtkosten oder auch mal der Schlaf im Hotel. Die Versorgung der Muttertiere kostet auch Geld, ein Wurf im Jahr bedeute ein Jahr die Mutter kostenlos versorgen. Und die Wohnung leidet auch viel mehr, was man bei ein oder zwei Katzen kaum bemerken würde. Und da fallen neu Kratzbäume an, neues Spielzeug, Kuschelhöhle und vieles andere. Und so sollte man als Züchter lieber nicht nachrechnen ob etwa bei 500 € pro Kitten noch etwas übrig bleibt! Und wehe es werden Tiere krank, dann kann es schnell mal die halbe Zucht betreffen und es sind nicht 50 € weg sondern viel mehr Geld!

Und erst wenn man sich als Kaufinteressent darüber Gedanken gemacht macht, dann merkt man schnell, das man damit kein Geld verdienen kann, wenn man die Tiere richtig versorgt und vor allem die Kleinen mit Liebe und guter Versorgung aufzieht. Und für die meisten Katzenvereine gilt, das nur eine ausgestellte Katze zur Zucht zugelassen wird. Und das hat eine guten Grund! Hier wird die Qualität und Zuchttauglichkeit festgestellt, damit man letztendlich schönen Nachwuchs erwarten kann, solchen, wie die Rasse auch sein soll! Somit hat man durch “die Papiere” den Nachweis, das es wirklich eine reinrassige Katze mit den rassetypischen Merkmalen ist und keine Katze, die einer Rassekatze ähnlich sieht und vielleicht mit gefälschten papieren teuer verkauft wird.

Noch Fragen, dann schreibt uns!

Ältere Tiere aus unserer Zucht!

Von uns aus, nach dem Motto “Du hast Deine Schuldigkeit getan” geben wir keine erwachsenen Katzen aus unserer Zucht einfach dann im Alter ab. Jedoch ergibt es sich bei Interesse von Ihrer Seite schon mal, das wir uns doch von einer älteren Zuchtkatze trennen würden. Sprechen Sie uns einfach an! So wie da zum Beispiel unsere “Goldi” in Frage kam und bereits ausgezogen ist, so sind auch noch ein paar weitere Tiere ausgezogen. Aber es ist dann immer nur im Interesse der Tiere, weil Sie dann die volle alleinige Liebe und Aufmerksamkeit erhalten, welche sie hier bei uns immer mit den anderen Tieren teilen müssten. Auch möchte viele im Alter mehr ihre Ruhe haben und keinen Kittentrubel mehr. Wer als älteres Teir noch abzugeben ist, das seht Ihr auf der Abgabeseite. Oder sprecht uns auch an und fragt, wenn Euch ein älteres Tier gefällt, vielleicht würden wir es abgeben, haben aber es von selbst noch nicht in Betracht gezogen.

Also einfach ansprechen und fragen!!! Zu einen überlegen wir uns dann eine eventuelle Abgabe, so wie es aber auch sein kann, das wir diese Katze auch noch mal eingedeckt haben. Wie lange die Katzen bei uns Mama werden möchten, das bestimmen sie bzw. ihr Körper ganz allein. Entweder werden sie nicht mehr schwanger, haben erste Probleme bei der Aufzucht mit weniger Milch, oder bekommen nur noch ein Baby.

Jedoch, wer es viel jünger haben möchte, bei den Würfen gibt es ab und zu noch einzelne Jungtiere welche noch kein Heim gefunden hatten.
Interesse und Fragen? Ruft uns an!

Bei der Abgabe älterer Tier ist es uns wichtig, das es ein dem Charakter entsprechendes Heim bekommen mit viel Zuneigung. Oft ist es dann auch so das sie als Einzelkatze gehalten werden sollten, bei jemanden, der viel Zeit hat und eventuell auch zu Hause ist. Aber auch ein schönes Heim als Zweitkatze, welche ein liebes und zu uns Zweibeiner anhängliches Verhalten haben sollte, ist nicht auszuschliessen, da sie ein Leben in der Gruppe gewöhnt sind - es kommt dabei eben immer auf das einzelne Tier an.

Und es ist uns immer am wichtigsten, das es im Interesse der Katze geschieht, sie sich nach der Eingewöhnung dort auch wohl fühlt und vor allem auch eingewöhnt.

Was passiert, wenn ich ein Älteres Tier aufnehmen möchte?

Es stellt nie ein Problem dar ein schon etwas älteres Tier zu sich zu nehmen. Abgesehen davon, das sie meist schon etwas ruhiger sind als die 3 Monate alten Rüpelchen, so ist hier nur ihr Charakter entscheidend. Sie sind immer noch gut anpassungsfähig und suchen nach der vielleicht etwas längeren Eingewöhnung intensiven Kontakt zu ihren Besitzern, was viel Streicheleinheiten und kuscheln bedeutet. Und..... wir lassen Sie nach der Abgabe nie allein! Rufen Sie uns immer an bevor ein Problem erst richtig da ist, denn es muss nie wirklich Probleme geben, sondern immer nur zu ergründende Ursachen. Aber man sollte wissen, das es nicht selten 4 Wochen dauern kann, bis sich das Tier so halbwegs an die neue Umgebung und den neuen Besitzer gewöhnt hat. Wir lassen uns ja mit zunehmenden Alter auch nicht gern mehr verpflanzen!

Und wenn es mal gar nicht klappen sollte... Weder Sie noch das Tier sollen sich unwohl fühlen. Daher nehmen wir sie im richtigen Problemfall auch zurück, was bisher aber nur eine absolute Ausnahme war und somit kaum mal vor kommt! Mit Hilfe am Telefon brachte bisher allen Käufern gute Abhilfe bei Fragen oder kleinen Problemen.
 

zum Anfang der Seite